Ein Ausflug nach Quaal.

Wir machen als Familie gerne Ausflüge. Am liebsten am Wochenende und wir nennen es dann „eine Ausfahrt machen“ das hört sich so schön retro an, als hätten wir einen alten orangefarbenen VW-Bus. Dieses Mal hatten wir noch das Glück, dass ich den Ausflug von unseren 70-jährigen Nachbarn zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Es war auf dem Gutschein sogar die Internet-Adresse vermerkt, das habe einen halben Vormittag in Anspruch genommen, die herauszufinden, hat er mir ganz stolz erzählt. 

Der Ortsname „Quaal“ hört ich ja ein bisschen komisch an, aber das schreckt uns nicht ab und schon gar nicht wenn uns Torte und Sekt versprochen wird. Der Ortsteil gehört zu Rohlsdorf und liegt ganz grob rechts von Segeberg, zwischen dem großen Segeberger See und dem Wardersee. Wir sind bei wunderbarem Wetter schön über Land durch knallgelbe Rapsfelder und kleine Dörfer gezuckelt.

Tipp: Reservieren und früh da sein.


Auf dem Weg dorthin (es war übrigens Muttertag!) haben wir uns gefragt, ob unsere Nachbarn wohl einen Tisch reserviert haben… zum Glück waren wir relativ früh da, so gegen 14:00 und haben noch einen Platz gefunden. Aber generell und vor allem bei gutem Wetter, sollte man das tun, es erspart eine Autofahrt und eine Enttäuschung und zu Recht heulende Kinder.

Bild: ein Ausflug zum Cafe Ehrgarten in Quaal

Café Ehrgarten: auf jeden Fall einen Ausflug wert!

Quaal ist ein kleiner Ort, der Immrader Weg 2 eine etwas versteckte Straße. Im Café Ehrgarten können auch Lesungen und Events stattfinden und eine nebenan liegt eine alte Villa, in der Wohn- und Gartenaccessoires gekauft werden können. Hinter dem Haus ist ein wunderschöner Garten. Sehr groß, mit verwunschenen Ecken und ruhigen Wegen. Ein mit Klematis überwucherter Pavillon, ein Bogengang mit Rosen. Die Große war ganz begeistert auf Erkundungstour und kam ständig mit neuen tollen Entdeckungen wieder. Der Kleine freute sich über einen gemütlich eingewachsenen Spielplatz mit Schaukel (auch Babyschaukel), Rutsche und vielen Fahrzeugen.

mehr lesen 3 Kommentare

Was ich als Hamburgerin an Berlin-Neukölln mag.

Hamburg und Berlin sind eigentlich sehr unterschiedlich. Wenn man wie ich lange in Hamburg gelebt hat und sie (bei Sonnenschein) für die schönste Stadt der Welt hält, sieht man Berlin meist eher skeptisch. Das Rauhe und Schroffe empfinde ich oft als unhöflich und meine Tochter zählte, als sie kleiner war, mit wachsender Begeisterung die Hundehaufen auf den Gehwegen.

Trotzdem bin ich gern hier.

Da ein Teil meiner Familie hier lebt, bin ich ab und zu in Berlin-Neukölln. Ich kenne natürlich nur einen kleinen Bereich dieses Stadtteils, aber wir haben an den Unternehmungen die wir zusammen mit den Kindern machen, immer großen Spaß. Ein Highlight für alle ist das ehemalige Tempelhofer Flugfeld. Hier wird Inline-Skates gefahren, Drachen geflogen, Rennrad gefahren, auf dem Laufrad geübt, es gibt einen Bauspielplatz und die Möglichkeit, sich einen kleinen Gemüsegarten anzulegen. Es gibt eine eingezäunte Hundewiese und es wird darauf geachtet, dass die Hunde sonst angeleint sind. Oft sind Feste und Veranstaltungen, es passiert eigentlich immer etwas. Wir hatten das Glück, ein tolles Konzert von Ruperts Kitchen Orchestra  zu hören. Das ist das Schöne an Berlin und diesen Veranstaltungen, das Publikum ist total gemischt. Kinder und 70jährige, Touristen und Ur-Berliner. Die Kinder haben derweil im Sand gebuddelt und gepicknickt.

mehr lesen 0 Kommentare

Manchmal nervt mich das Landleben.

Wenn es tagelang regnet und man nur in den braunen, matschigen Garten guckt. Wenn man die Milch vergessen hat, die Nachbarn nicht da sind und deswegen extra 15 Minuten mit dem Auto gefahren werden muss. Wenn die hippen Freunde und die coolen Jobs alle in Hamburg sind. Wenn man nicht mal eben schnell einen Latte Machiatto um die Ecke trinken gehen kann, sondern dafür sich und die Kinder anziehen, Autofahren, Parkplatz suchen muss...

Aber ich liebe es an Tagen wie heute!

Der erste wärmere Frühlingstag ist etwas Wunderbares. Ich tüdel im Garten herum, wische den Grünspan von den Gartenmöbeln, pflanze ein paar Hornveilchen in die gleiche Metallschüssel wie jedes Jahr. Der Sohn hat Spielbesuch und weiht die Sandkiste ein. Die Frühlingsblumen öffnen ihre Blüten und innerhalb kürzester Zeit sind ca 20 Bienen da und drehen fast durch vor Glück über die ersten Pollen des Jahres. Die Hummeln beweisen sich und der Physik wieder mal aufs neue, dass sie doch fliegen können. Die Häschen sonnen sich und die Katze guckt mal, was in der Giesskanne so los ist.

Ich trinke den ersten Kaffee auf der Terasse und die Bauern der Umgebung haben scheinbar Mitleid und verteilen die Gülle erst morgen. Es könnte nicht besser sein, danke für solche Tage.

Zwar will der Sohn dann am Ende dieses Tages einfach nicht ins Haus rein und schon gar nicht aus der Schaukel raus. Ich breche mir fast den Arm dabei, ihn aus diesem blöden Ding mit den vielen Schnüren und Stäben und Kugeln zu heben und dann heult er so, dass er kotzen muss (echt wahr!)

Dafür schläft er aber schon am Tisch fast ein, also alles in allem ein gelungener Tag. Bitte mehr davon!



mehr lesen 2 Kommentare

INSTAGRAM


SOCIAL



NEWSLETTER


BLOG

Follow

BEWERTUNGEN




In der kleinen Designerei bekommst du zum Einrichten des Kinderzimmers ein komplettes Nähset zum Selbernähen von Stoffbuchstaben oder auch den Spielteppich Strasse und Schiene. Auch als Nähpaket für Anfänger geeignet. Besondere Geschenke zu Geburt und Taufe: Melamin Geschirr mit Namen im Set. Das Melamin Kindergeschirr besteht aus Kinderteller, Melamin Dessert Teller und Becher mit Namen. Individuelle Poster mit Geburtsdatum oder ein Babybody mit selbstgemachtem Aufdruck mit Hobbyplotter und Plotterdatei. Aber auch die Nähpakete zum Buchstaben nähen aus Todendorf sind eine tolle Idee auf die Antwort: was schenkt man zur Geburt? Für Kindergeburtstage bekommst du Vorlagen für Geburtstagskarten zum Ausdrucken und auch die weitere Deko kannst du einfach mit dem DIY-Deko-Set für die Kinderparty Selbermachen.